Sound-Böxle

Angeleitet durch ausgebildete Elektrotechnikerinnen*, Tischlerinnen* und Konstrukteurinnen* wird an drei Stationen eine kleine Sound-Box für das Handy gebaut. Die Technikerinnen* erklären in Kleingruppen Schritt für Schritt die Arbeitsabläufe. Eine der Stationen wird durch ein Lehrmädchen* aus den Betrieben Bachmann Electronic GmbH oder Zumtobel Lighting GmbH begleitet. Die Lehrmädchen* übernehmen die Rolle von Rolemodels und stehen den Schülerinnen* zudem als Ansprechpartnerinnen* für alle Fragen zu technisch-handwerklichen Lehrberufen zur Verfügung.
Den Teilnehmerinnen* gelingt durch die professionelle Begleitung der Arbeitsschritte, Technik mit positiven Erfolgserlebnissen zu verknüpfen.

Für die im Anschluss an den Workshop stattfindende Reflexionsrunde wird in einer jugendgerecht gestalteten Chilloutecke eine optimale Atmosphäre geschaffen, um die Zielsetzungen zu überprüfen.

& kleine soundboxen mit Hlozrahmen und bunten Lautsprechern

 

Logo AMS

Infos & Kontakt

Susanne Willi
+43 5574 45801
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Roberta - Mädchen erobern Roboter

Roberta – Mädchen erobern Roboter wurde vom deutschen Fraunhofer Institut entwickelt und bringt Mädchen* die Bereiche Informatik, Technik und Mechatronik auf kreative Art und Weise näher. Mit Hilfe didaktisch und technisch adaptierten Robotern lernen sie im Workshop die Grundkenntnisse der Konstruktion bis hin zur Programmierung kennen und erfahren so, dass Technik Spaß macht!

Eine Roberta Trainerin* und je zwei Lehrmädchen* aus den I kann’s!-Partnerbetrieben KRAL GmbH, GRASS GmbH oder Zumtobel Lighting GmbH begleiten die Schülerinnen* in diesem erlebnisorientierten Lernprozess. Die Lehrmädchen* übernehmen die Rolle von Rolemodels und stehen den Schülerinnen* zudem als Ansprechpartnerinnen* in allen Fragen zu technischen Lehrberufen zur Verfügung.

 

Mädchenhand hält Fahrgestell des Lego-Roboters

 

Logo AMS

Infos & Kontakt

Susanne Willi
+43 5574 45801
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Techniktage für Mädchen

Der Verein Amazone führt im Auftrag des AMS Vorarlberg seit 2012 Workshops für Schülerinnen* in der Berufsorientierungsphase in den Berufsinformationszentren Bregenz, Feldkirch und Bludenz durch. Das Ziel der Techniktage für Mädchen ist es, das Berufswahlspektrum der Teilnehmerinnen* durch Spaß an technischen Herausforderungen zu erweitern. Über einen niederschwelligen, erlebnisorientierten Zugang wird ihnen ein Einblick in atypische Mädchenberufsfelder ermöglicht. Angeleitet durch ausgebildete Elektrotechnikerinnen*, Tischlerinnen*, Konstrukteurinnen* und Programmiererinnen* werden Sound-Boxen erzeugt oder Roboter gebaut und programmiert.

Lötkolben in Frauenhänden über Platine

 

Die Workshops sind mit anwendbarem Knowhow und lebbaren Methoden erlebnisorientiert ausgestaltet. Über den Zugang learning by doing orientieren sich die Angebote an den Bedürfnissen der Mädchen*. Die Techniktage für Mädchen werden von ausgebildeten Fachfrauen* begleitet, die ihr geschlechtssensibles Knowhow sowohl bei den Technikstationen als auch bei der abschließenden Reflexionsphase zur Verfügung stellten. Dadurch wird die Zielsetzung der unbedingten Gleichstellung und Gleichbehandlung von Mädchen* und Jungen* in der Gesellschaft verfolgt.

 

Finger stecken gelbes Verbindungsstück in Arm von Legoroboter

 

Logo AMS

Infos & Kontakt

Susanne Willi
+43 5574 45801
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lampenbau

Angeleitet durch ausgebildete Elektrotechnikerinnen*, Tischlerinnen* und Glaserinnen* wird an drei Stationen eine Lampe erzeugt. Die Technikerinnen* erklären Schritt für Schritt die Arbeitsabläufe und stehen für Nachfragen zur Verfügung. Den Teilnehmerinnen* gelingt durch die professionelle Begleitung der Arbeitsschritte in Kleingruppen, Technik mit positiven Erfolgserlebnissen zu verknüpfen. Die jugendgerecht gestaltete Chilloutecke ermöglicht eine optimale Atmosphäre, für das Überprüfen der Zielsetzungen und die im Anschluss an den Workshop stattfindende Reflexionsrunde.

Hand mit bunt lackierten Fingernägeln schraubt Pelxiglassplatte auf Steckdose

 

Logo AMS

Infos & Kontakt

Susanne Willi
+43 5574 45801
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!