I kann's! Kalender 2020

ProjektKalender 2020VortragIndikatorenkatalogOnline KampagneOnline Portal
ChecklisteProjektfacts . ProjektpartnerInnen

Mit dem Stehkalender 2020 möchten die I kann's! Projektpartner*innen Menschen für Themen sensibilisieren, die junge Frauen* beschäftigen und einem zukunftsorientierten Wirtschaftsstandort Vorarlberg ein Anliegen sein müssen.
Fünf Lehrmädchen* haben gemeinsam mit dem Verein Amazone an der Umsetzung des Kalenders gearbeitet. Ein ganzes Jahr lang geht es um Themen wie Gleichstellung, Vielfalt, Karenz, Sexismus, gendergerechte Sprache und Rollenbilder – schlicht um ein gutes Miteinander. Es ist noch viel zu tun!

 

4 Mädchen betrachten den Kalender


Downloadbereich:

   I kann’s! Kalender 2020

 

   A3 Plakatsujet „Und jetzt? Oben ohne?“

 

  A3 Plakatsujet „Die wird eh nicht schwanger“

 

A3 Plakatsujet „Warum?!“

 

  A3 Plakatsujet „Wie schön wäre eine Welt…“

 

Ideen:
Lehrmädchen* der I kann's! Betriebe, I kann's! Team, Verein Amazone

Zeichnungen:
Anna Barthos, annabarthos.myportfolio.com

 

Logoleiste aller ProjektpartnerInnen

 

Interesse?

Sie können die Kalender bestellen – solange der Vorrat reicht!
Karin Fitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 5574 45801

 

Vortrag Lisa K. Horvath

ProjektKalender 2020VortragIndikatorenkatalogOnline KampagneOnline Portal
ChecklisteProjektfacts . ProjektpartnerInnen

Gerechtigkeit in Ressourcen & Verantwortung: Die Chance für die Zukunft!

Bei der Veranstaltung Fachkräfte der Zukunft? Hier geht’s lang! im Rahmen des Projekts I kann’s! I trau mer’s zu! referierte Dr. Lisa K. Horvath zu Gleichstellung von Frauen und Männern, geschlechtergerechte Sprache sowie Mädchen- und Frauenförderung. Diese Themen sind in (technischen) Unternehmen nicht unbedingt ganz oben auf der TO-DO Liste. Der Vortrag beleuchtete, welche positiven Konsequenzen Gleichstellung für alle hat.
Die anschließende Podiumsdiskussion mit Vertretenden der I kann’s! Betriebe, der Wirtschaftskammer Vorarlberg und dem Verein Amazone verknüpfte theoretisches Wissen mit praktischen Erfahrungen.
Die Veranstaltung fand am 12. Juni 2019 im Vorarlberg Museum in Bregenz statt.

Alle weiteren Infos finden Sie in der Einladung.


Portraitfoto Lisa HorvathReferentin: Dr. Lisa K. Horvath ist Psychologin und Gender-Expertin. Sie verfügt über mehr als 10 Jahre internationale Forschungserfahrung zu Gleichstellungsthemen und hat unter anderem an den Universitäten Graz und Bern, sowie an der New York University und der TU München gearbeitet. Ihre Vision ist, dass alle Menschen, im Besonderen Mädchen und Buben, Bildungs- & Berufswege einschlagen (können), für die sie sich interessieren, die ihnen Spaß machen – ohne, dass sie auch nur ein Augenrollen dafür bekommen oder ihre Interessen in Frage gestellt werden.

 

 

Logoleiste aller ProjektpartnerInnen

 

Informationen

Weitere Fragen zu Veranstaltung? Bitte kontaktieren Sie:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Verein Amazone

 

Projektpartner*innen

ProjektKalender 2020VortragIndikatorenkatalogOnline KampagneOnline Portal
ChecklisteProjektfacts . ProjektpartnerInnen

I kann's! I trau mer's zu! 3 wird von Getzner Textil AG, GRASS GmbH, KRAL GmbH und Zumtobel Lighting GmbH in Kooperation mit dem Verein Amazone und mit Unterstützung der Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer Vorarlberg und der V.E.M. durchgeführt.

 

Logoleiste der aller ProjektpartnerInnen

 

Fragen?

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:
Karin Fitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 05574 45801

 

Online Kampagne

ProjektKalender 2020VortragIndikatorenkatalogOnline KampagneOnline Portal
ChecklisteProjektfacts . ProjektpartnerInnen

Die in Zusammenarbeit mit Lehrmädchen* und jungen Technikerinnen* der I kann’s! Betriebe entstandene Social Media Kampagne umfasst drei Videoclips, ebenso viele Visual Statements und GIF-Sequenzen: Louft wie gschmiert, Volls Programm  und Voll unter Druck. Die Kampagne soll vor allem Eltern ansprechen, um ihnen die Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten aufzuzeigen, die ihre Töchter* haben. Die Message ist einfach: Technik macht Spaß und Mädchen* können’s!

 

10-jähriges Mädchen vor Maschine: LOUFT WIE GSCHMIERT: I KANN'S!Louft wie gschmiert. I kann’s!
Hauptdarstellerin:
Olivia Willi

 

 

 

 

 

 

10-jähriges Mädchen vor Computer: VOLLS PROGRAMM: I KANN'S!Volls Programm. I kann’s!
Hauptdarstellerin:
Michelle Marlen Peischler

 

 

 

 

 

 

10-jähriges Mädchen vor Druckpresse: VOLL UNTER DRUCK: I KANN'S!Voll unter Druck. I kann’s!
Hauptdarstellerin:
Leonie Udoka

 

 

 

 

 

 

Weitere Schauspielerinnen*: Elena Kiesenebner, Emily Kiesenebner, Anna Singer, Emma Marie Knoll, Pia Prantner, Valerie Suppan und Sophia Hackl

Regie: Doris Papsch-Musikar
Kamera: Alexander V. Papsch-Musikar
Idee: Karina Drotzinger, Nina Vetter, Regina Herke, Natalie Vonbank, Phyllis Schnetzer, Julia Krepl, Verein Amazone

 

Logoleiste aller ProjektpartnerInnen

 

Interessiert?

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte:
Karin Fitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 5574 45801

 

Projektfacts

ProjektKalender 2020VortragIndikatorenkatalogOnline KampagneOnline Portal
ChecklisteProjektfacts . ProjektpartnerInnen

Projektname: I kann's! I trau mer's zu! 3

Projektstart: Jänner 2017

Projektdauer: 3 Jahre

Projektziele: Umsetzung des Indikatoren Katalogs, um dem Ziel eines gleichmäßigen Zugangs von Mädchen* und Jungen* in technische Berufe näherzukommen.

Projektpartner*innen: I kann's! I trau mer's zu! 3 wird von Getzner Textil AG, GRASS GmbH, KRAL GmbH und Zumtobel Lighting GmbH in Kooperation mit dem Verein Amazone und mit Unterstützung der Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer Vorarlberg und der V.E.M. durchgeführt.

Projektfinanzierung: I kann’s! I trau mer’s zu! 3 wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend im Rahmen der betrieblichen Lehrstellenförderung ermöglicht.

 

Logoleiste der aller ProjektpartnerInnen

 

Fragen?

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte:
Karin Fitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 5574 45801