I kann’s! Abschlussevent

Kulturwandel heute. Fachkräfte morgen.

Mehr Produktivität, erhöhte Verfügbarkeit von Fachkräften, diverse und konstante
Teams mit hohem Problemlösungspotenzial, neue Perspektiven: Für technisch-handwerkliche Unternehmen gibt es viele gute Gründe, sich für Geschlechtergleichstellung einzusetzen. Doch das ist oft gar nicht so einfach. Starre Geschlechterrollenbilder, männlich geprägte Strukturen und Abläufe, fehlende weibliche Vorbilder und Ansprechpersonen, wenig Sensibilität und Sexismus im Alltag lassen es trotz guter Ausbildungsangebote mit Zukunftsperspektive für viele Frauen nicht attraktiv erscheinen, eine technische Ausbildung zu beginnen oder langfristig in einem solchen Beruf zu arbeiten.

I kann’s! I trau mer’s zu! hat gezeigt, dass dafür ein umfassender Kulturwandel im Unternehmen notwendig ist. Ein solcher Kulturwandel braucht Zeit und Hartnäckigkeit, ein klares Commitment von Leitung und Betrieb sowie Expert*innen, die diese Prozesse begleiten. Dann aber kann das gelingen, was sich viele Betriebe heute wünschen: In ihrer beruflichen Zufriedenheit gestärkte Frauen als selbstverständlicher Teil der Belegschaft in allen Sparten und Bereichen.

WAS: Kulturwandel heute. Fachkräfte morgen. I kann’s! I trau mer’s zu! Abschlussevent
WANN: Mittwoch, 30. November 2022 von 16 bis 19 Uhr
WO: ZUMTOBEL Group Lichtforum, Höchsterstraße 8, Dornbirn
ANMELDUNG: Sichern Sie sich HIER

Neben verschiedenen Stationen, die Einblicke in die Projektarbeit geben, werden Claudia Wallner, Expertin im Bereich Gleichstellung, und andere am Projekt Beteiligte ihre Erkenntnisse und Perspektiven teilen.

Download Einladung

 

 

 

Infobox

Sie möchten mehr erfahren zu den I kann’s! Projekten? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Karin Fitz
+43 5574 45801
www.ikanns.at